• 19.04.2018
  • Medieninformation
Pressemitteilung

Procter übernimmt Consumer Health Geschäft von Merck - Jetzt ist die Katze aus dem Sack

Nach Monaten der Unsicherheit und vielen Spekulationen gibt es jetzt Klarheit. Der Investor hat einen Namen: Procter & Gamble.

IG BCE und Betriebsrat hatten in den vergangenen Monaten darauf gedrängt, dass Merck beim Verkauf die Arbeitnehmerinteressen angemessen berücksichtigt. Auch wenn es vorab nicht zu einer entsprechenden Vereinbarung gekommen ist gibt es Hinweise, dass die Anliegen der Arbeitnehmerbank durchaus eine Rolle gespielt haben. Jedenfalls ist Procter & Gamble für die IG BCE kein Unbekannter. „Im Gegenteil, bei Procter finden wir wichtige Standards wie Tarifbindung, solide Betriebsratsstrukturen und gute Vereinbarungen für die Arbeitnehmer“ so Jürgen Glaser, Bezirksleiter der IG BCE Darmstadt. Auch für eine gute Entwicklungsperspektive des OTC-Geschäfts gibt es Hinweise.

Dennoch sind die Informationen noch dünn. Betriebsrat und IG BCE wollen im weiteren Verfahren mit dem Käufer über belastbare Zusagen hinsichtlich der Arbeitsbedingungen, der Arbeitsplatzsicherheit und der beabsichtigten Weiterentwicklung des Geschäfts sprechen. „Vieles hängt davon ab, wie die Integration in die Procter-Welt geplant und durchgeführt wird. Die kommenden Wochen und Monate werden zeigen, ob die ersten positiven Eindrücke Bestand haben“, so Glaser.

Nach oben