Medieninformation

Dr. Jens Zimmermann (MdB) trifft Evonik-Gewerkschafter - Es geht um den geplanten Verkauf von Unternehmensteilen

Am 28.3. trafen sich die IG BCE-Vertrauensleute von Evonik Darmstadt/Weiterstadt mit dem Bundestagsabgeordneten Dr. Jens Zimmermann, um über die aktuelle Situation am Standort zu sprechen.

Aljona Bauer (Evonik)

Foto: Dr. Jens Zimmermann (MdB) trifft Evonik-Gewerkschafter

Hintergrund war die Ankündigung des Konzerns, den Methacrylat-Verbund auszugliedern und anschließend verkaufen zu wollen. BR-Vorsitzender Michael Hofmann und IG BCE-Bezirksleiter Jürgen Glaser berichteten über die bisherigen Unternehmensaktivitäten. „Wir rechnen damit, dass die Ausgliederung für Darmstadt beträchtliche Auswirkungen haben wird, denn ein erheblicher Teil der Mitarbeiter in Darmstadt/Weiterstadt soll nach dem Wollen des Vorstandes künftig der neuen Gesellschaft angehören“, erklärte Michael Hofmann. „Wir fordern das Unternehmen auf, schnell für Klarheit zu sorgen, was dies für den Standort und die Mitarbeiter bedeutet und wir wollen belastbare Zusicherungen“ führt Hofmann weiter aus.

„Wir werden uns mit den Vertrauensleuten auf diese Situation vorbereiten. Im Rahmen der noch zu führenden Verhandlungen wollen wir weitreichende Sicherheiten für die Kolleginnen und Kollegen der neuen Gesellschaft aber auch für verbleibende Mitarbeiter der Evonik durchsetzen. Die Forderungen sind bereits in einem Papier des Gesamtbetriebsrates zusammengefasst“, erklärte Jürgen Glaser.

Die Vertrauensleute brachten nochmals die Stimmung und die Erwartungen vor Ort zum Ausdruck.

Jens Zimmermann sicherte den IG BCE-Vertrauensleuten und Betriebsräten seine Unterstützung zu. „Ich bin bereit, meinen politischen Einfluss zur Sicherung der Arbeitsplätze und des Standortes geltend zu machen, soweit dies erforderlich ist. Vor allem wünsche ich aber dem Betriebsrat und der Gewerkschaft einen erfolgreichen Verlauf der Verhandlungen. Ich habe den Eindruck, dass die Arbeitnehmervertreter für die Verhandlungen gut aufgestellt sind, so Zimmermann am Ende des Gesprächs.

Nach oben