Freizeit

Ausflug der IGBCE Ortsgruppe Unterzent führte nach Trier

Der Ausflug der Ortsgruppe Unterzent der IGBCE führte in diesem Jahr am 1.September 2018 in die älteste Stadt Deutschlands. Trier ist aufgrund seiner Vielzahl von Sehenswürdigkeiten, römische wie mittelalterliche, die so dicht beieinanderliegen und voll von Geschichtlicher Bedeutung sind, immer eine Reise wert.

Bernd Siebenlist

Ortsgruppe Unterzent - Ausflug am 01.09.2018 nach Trier

Pünktlich um 6 Uhr startete die Gruppe mit zwei Bussen am Pirelli Parkplatz Tor 1 Richtung der Geburtsstadt von Karl Marx. Unterwegs gab es am Rasthof Wartenheim ein kleines Busfrühstück. Das erste Ziel in Trier war das Weingut Schleimer, ein historisches Weingut an der Mosel. Nachdem die Gruppe hier noch eine Vesper zu sich genommen hatte, ging es in die Stadt.

Nahe der Porta Nigra, einer der bekanntesten Wahrzeichen Triers, hielt der Reisebus an und die Gruppe konnte für zweieinhalb Stunden alle Sehenswürdigkeiten auf eigene Faust erkunden. Manche nutzten die Möglichkeit einer geführten Stadtrundfahrt, andere schauten sich gezielt geschichtsreiche Bauwerke wie z.B. den Dom St. Peter, die Liebfrauenkirche, die Kaiserthermen oder die Konstantinbasilika an. Weiter bestand die Möglichkeit einfach nur einen Stadtbummel durch die Fußgängerzone mit den vielen Geschäften zu tätigen.

Nach dem Aufenthalt ging es gegen 15 Uhr wieder auf die Heimfahrt. Unterwegs kehrte man noch im Hildegardshof in Bingen ein. Gegen 20 Uhr erreichte die Gruppe stark beeindruckt von dem Gesehenen wieder den Ausgangspunkt des Tagesausfluges.

Die von der IGBCE Ortsgruppe Unterzent organisierte Ortsgruppenfahrt hat Tradition.  Die Gruppe ist immer gut gemischt. Berufstätige aus verschiedenen Firmen wie bereits im Ruhestand befindliche Mitglieder können sich hier immer untereinander Austauchen und für die Organisatoren steht jetzt schon fest, dass an der Tradition festgehalten werden soll. Die Planungen für das nächste Jahr sind schon voll im Gange.

Nach oben